Schulleben

Auch dieses Jahr organisierte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten landkreisweit Waldführungen für die dritten Klassen. Dies ist immer ein motivierender Einstieg in das große Thema "Wald", welches uns im HSU-Unterricht lange Zeit beschäftigen wird.

Der Wettergott meinte es leider nicht mit allen drei Klassen gut, aber die Kinder haben trotz Kälte und Nässe tapfer durchgehalten und waren mit Feuereifer bei der Sache.

Als Einstieg brachte unsere Führerin Jana ein Waldtierquiz mit, bei welchem die Erwachsenen im Stil von "Wer bin ich?" Fragen stellen mussten, was zu allerhand Gelächter führte.

Anschließend hatten die SchülerInnen die Aufgabe, aus Zweigen, Ästen, Moos usw. ein Nest zu bauen, in welchem sich dann alle nach getaner Arbeit die Brotzeit schmecken ließen.

Gut gestärkt verwandelten sich die Kinder in Eichhörnchen, die ihre Nüsse im Wald versteckten. Im anschließenden Spiel, eingebettet in eine Geschichte, ging es darum, eigene und fremde Nüsse zu finden, denn ab und an wacht das Eichhörnchen aus seiner Winterruhe auf und hat Hunger. Einige Eichhörnchen buddelten dabei sehr erfolgreich; somit war das Überleben gesichert.

Zum Abschluss sollten die Kinder in einem Rahmen aus Zapfen Waldbilder gestalten. Diese besichtigten alle gemeinsam auf einem Rundgang, bei dem die Künstler die Geschichte zu ihrem Bild erzählen konnten. Jedes Waldkunstwerk wurde mit entsprechendem Applaus bedacht.

Vielen Dank an unsere ganz liebe Forstwissenschaftsstudentin Jana!                                                                       SL

Die Birnbäume auf dem Pausenhof meinten es diesen Herbst besonders gut mit uns; ebenso Bürgermeister Reischl, der das süße Obst kurzerhand abernten und uns zukommen ließ.
Da stand sie nun, eine riesen Kiste Bio-Birnen:
Fair, regional und nach ein paar Tagen Einlagerung sogar süß und schmackhaft.
Die Kiste mit dem gesunden Obst wanderte in die Schulküche. Die Schüler/innen der 9. Klasse und eine Schülerin aus der 7. Klasse verarbeiteten die Birnen in den verschiedensten Variationen.
Die „Gorgonzola-Birnen-Quiche“ und der „Schoko-Birnenkuchen“ wurden am Tag der Zubereitung beim gemeinsamen Essen gekostet und für gut befunden.
Auf das Birnenkompott und die eingeweckten Birnen sind alle gespannt. Werden die gekauften, konservierten Birnen mit der hausgemachten Variante mithalten können? Der Preis spricht für die selbstgemachten Kreationen und der Geschmack bestimmt auch. Mit Liebe gekocht schmeckt doch einfach am besten.
Im Rahmen einer rundum gelungenen, lustigen, besinnlichen, mahnenden und nachdenklichen Abschlussfeier wurden die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Hebertshausen ins Leben entlassen.  Motivierende und lobende Worte kamen von Bürgermeister Reischl und der Schulleiterin, Frau Kreter. Der Klassenleiter, Herr Labar, bedachte jeden seiner scheidenden Schüler mit einem kurzem Portrait, das Einblicke ins letzte Schuljahr und die Abschlussfahrt gab. Umrahmt wurde die kurzweilige Feier durch die Trommelgruppe von Konrektorin Frau Zigldrum und dem Grundschulchor der dritten und vierten Klassen. Wie schon beim Schulfest trat die Schulband der Grundschule zusammen mit der Leadsängerin Larissa aus der fünften Klasse auf, die mit ihrem Lied "A million dreams" die geheimen Hoffnungen und Träume der Schulabgänger in Worte fasste. Die Schülersprecher der 9. Klasse bedankten und verabschiedeten sich in einer kleinen Laudatio von jedem ihrer Lehrerinnen und Lehrer. Ein leckeres Buffett, arrangiert von den Eltern der Abschlussklasse und erfrischende Drinks, angeboten durch die WG-Lehrerinnen Fr. Frey und Fr. Großhauser, trugen ein übriges zu diesem würdigen  Abschied bei.                                                                       SL

Auch in diesem Jahr fand auf der Sportanlage unserer Schule wieder das Kreissportfest der Grundschulen im Landkreis Dachau statt. Das Wetter war perfekt und als Ehrengäste konnten wir Herrn Bürgermeister Reischl und den zuständigen Herrn der Sparkasse Hebertshausen begrüßen, der zum einen Schecks dabei hatte, die unter den teilnehmenden Schulen verlost wurden und zum anderen die Sieger der einzelnen Disziplinen ehrte.                                              SL

 
SL
 
Zum Sommerfest der Grundschule Hebertshausen am 11. Juli war einiges geboten. Als schwungvoller Auftakt traten die Trommler der Mittelschule gemeinsam mit dem Chor der Klassen 1 bis 5 auf. Die Rektorin, Frau Kreter und der Bürgermeister, Herr Reischl, begrüßten die zahlreich anwesenden Gäste und wünschten ihnen ein schönen und unterhaltsamen Nachmittag. Der scheidende Hausmeister, Herr Hodwin, wurde von allen herzlich verabschiedet.
Neben dem Biergarten, den der Elternbeirat gemeinsam mit dem Förderverein der Grundschule betrieb, gab es 12 Spiel-, Sport- und Bastelstationen. Diese wurden von den LehrerInnen der GS und MS betreut. Für Abwechslung und Unterhaltung sorgten verschiedene Auftritte, wie z. B. die Einlage der Bläserklasse und der Schulband, Musikbeiträge  der zweiten und sechsten Klasse, sowie Unterhaltung durch die Cheerleading-Gruppe des SV Ampermoching. Es war ein rundum gelungener Nachmittag, zu dem das sonnige Wetter ein übriges beitrug.                                                  SL