Im April fand für die zweiten bis fünften Klassen ein Ernährungsworkshop statt. Wie bereits beim Bewegungsworkshop wurde die Schule dabei von der Cleven-Stiftung unterstützt. Unter Anleitung des "Ernährungscoaches" Fr. Ziebart und ihrer Assistentin bauten die verantwortlichen Lehrkräfte, Fr. Herold und Fr. Lachner mit Hilfe von einigen Kolleginnen am Morgen die sieben Stationen je zweifach auf.
Jede Schülergruppe besuchte zu Beginn einen Theorievortrag, der anschaulich am Beispiel zweier Kinder zeigte, wie sich gutes und schlechtes Ernährungsverhalten auf die Leistungsfähigkeit auswirkt. Dabei stellten die Kinder unter Beweis, dass sie schon eine Menge Vorwissen haben.
Direkt im Anschluss ging es an die praktischen Übungen. "Fit- und Schlappmacher", "Fit - dank Zwischenmahlzeiten" oder "Lebensmittelgruppen und ihre Aufgaben im Körper" hießen einige der Stationen. Im "Zuckerquiz" staunten die Kinder nicht schlecht, wie viel reiner Zucker in unseren Lebensmitteln und Getränken versteckt ist.
In einem Geheft wurden die Ergebnisse der Workshoparbeit festgehalten und für besonders Wissbegierige gab es noch Zusatzblätter. Nach diesem Vormittag wurde der Blick in eigene Pausenbox ein sehr kritischer. Wir danken der Cleven-Stiftung für diesen gewinnbringenden Vormittag.
 
SL