Die Birnbäume auf dem Pausenhof meinten es diesen Herbst besonders gut mit uns; ebenso Bürgermeister Reischl, der das süße Obst kurzerhand abernten und uns zukommen ließ.
Da stand sie nun, eine riesen Kiste Bio-Birnen:
Fair, regional und nach ein paar Tagen Einlagerung sogar süß und schmackhaft.
Die Kiste mit dem gesunden Obst wanderte in die Schulküche. Die Schüler/innen der 9. Klasse und eine Schülerin aus der 7. Klasse verarbeiteten die Birnen in den verschiedensten Variationen.
Die „Gorgonzola-Birnen-Quiche“ und der „Schoko-Birnenkuchen“ wurden am Tag der Zubereitung beim gemeinsamen Essen gekostet und für gut befunden.
Auf das Birnenkompott und die eingeweckten Birnen sind alle gespannt. Werden die gekauften, konservierten Birnen mit der hausgemachten Variante mithalten können? Der Preis spricht für die selbstgemachten Kreationen und der Geschmack bestimmt auch. Mit Liebe gekocht schmeckt doch einfach am besten.